News

Sonne und die passende Sommerdiät

01.07.2007 Wenn wieder die Idealfigur am Strand angesagt ist, bringt die passende Diät so manche Sorge mit sich. Die vermehrten UV-Strahlen verstärken die Probleme noch. Doch dagegen kann etwas getan werden!

Viele Frauen klagen nach einer Diät über Hautprobleme. Stoffwechselschlacken und Vitaminverluste während einer Diät sind dafür verantwortlich. Denn Diäten sind häufig mit einer Darmreinigung und einer Ausleitung von Stoffwechselschlacken verbunden. Das geschieht über die Lungen, über die Niere und über die Haut. Besonders letzteres kann sich bei Frauen zum Problem entwickeln. Bei Formula-Diäten, so das Test- und Verbrauchermagazin "plus", kann es neben Hautproblemen auch zu Haarausfall kommen, wenn die Diät-Pulver länger als sechs Wochen eingenommen werden.

Vitamin-Pflege gegen den Hautstress

Frauen sind die unerwünschten Nebenwirkungen von Diäten zum großen Teil bewusst, weshalb sie während dieser Zeit ihre Haut besonders wirksam pflegen. Als auffällige Problembereiche werden Falten im Bauchbereich, müde und welke Gesichtshaut sowie schlaffe Hautstruktur an den Oberschenkeln am häufigsten genannt. Bei einer fettreduzierten Diät kann es zu einer Mangelversorgung an den Vitaminen kommen, die normalerweise mit fetthaltigen Nahrungsmitteln aufgenommen werden. Dazu gehören auch die hautwirksamen Vitamine A und E. Vitamin A wirkt positiv auf die Hautregeneration und unterstützt die Kollagenneubildung, Vitamin E schützt die Hautzellen vor Zerstörung durch sogenannte freie Radikale, die vor allem bei hoher UV-Belastung entstehen.

Zurück