BOTULINUMTOXIN TYP A IN DER FALTENBEHANDLUNG

Die Behandlung Botulinumtoxin

Die Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin Typ A ist ein nicht-chirurgisches Verfahren, bei dem der muskelentspannende Wirkstoff mithilfe sehr feiner Injektionsnadeln in geringen Mengen in ausgewählte Muskeln gespritzt wird. Dieser wird dadurch entspannt. Mit anderen Worten: Er kann sich nicht mehr zusammenziehen und dadurch die unerwünschten Falten bilden.

Welche Falten können behandelt werden?

Falten, die durch die Mimik und damit durch die Gesichtsmuskulatur verursacht sind, können durch Botulinumtoxin Typ A gemildert oder sogar beseitigt werden. Dazu gehören die "Denkerfalten" auf der Stirn, Lachfältchen oder "Krähenfüße" am Auge, die "Zornesfalte" (in der Medizin auch als Glabellafalte bezeichnet) zwischen den Augenbrauen oder auch tiefere Falten im Ober- und Unterlippenbereich (vgl. Überblick Faltentypen).

Wie wird die Behandlung durchgeführt?

ür die Behandlung ist weder eine Narkose noch eine örtliche Betäubung notwendig. Man kann die Haut an den Einstichstellen vorher mit einem Kühlpad kühlen, um die Schmerzempfindlichkeit der Haut zu reduzieren. Für besonders empfindliche Patienten gibt es auch die Möglichkeit, Lokalanästhetika-Cremes aufzutragen. Je nach Umfang der Behandlung sind 5-20, selten mehr Einstiche notwendig. Diese sind kaum zu spüren und es bleiben keine sichtbaren Einstichstellen zurück. Die eigentliche Behandlung dauert somit meist weniger als 5 Minuten. Man kann direkt nach der Behandlung ins tägliche Leben zurückkehren.

Erfolge der Behandlung

Erste Ergebnisse der Faltenbehandlung sind innerhalb weniger (2-6) Tage zu sehen. Die Haut wird glatter, ungewollte Hautlinien und -fälten verschwinden. Die Behandelten wirken in vielen Fällen erheblich jünger und entspannter. Der Gesichtsausdruck bleibt natürlich, denn ein Rest an Mimik bleibt erhalten. Starres Aussehen, wie es z.B. nach operativen Eingriffen (z.B. Lifting), möglich ist, wird vermieden.

Stirnfalten

unmittelbar nach Injektion

4 Wochen später


Glabella-Falten

unmittelbar nach Injektion

4 Wochen später

Nach ca. 10-14 Tagen ist die vollständige Wirkung erreicht. Diese hält dann circa drei bis sechs Monate an. Die Falten sind während dieser Zeit sichtbar reduziert. Da Botulinumtoxin Typ A die vermehrte Bewegung der mimischen Muskulatur verringert, kann die Entstehung neuer Falten verzögert werden. Nach einigen Anwendungen kann daher die Wirkung noch nachhaltiger zum Tragen kommen.

Kombination mit Hyaluronsäure-haltigen Fillern

Die Methode lässt sich auch sehr gut mit Hyaluronsäure-haltigen Fillern kombinieren, indem zuerst Botulinumtoxin Typ A zur Glättung und anschließend der Filler zum Auffüllen eingesetzt wird.

Erfahren Sie mehr über die Wirkung von Botulinumtoxin.